Scheckübergabe in der Ballsporthalle

Im Sommer 2007 bevölkerten mehr als 400 Basketballfans aus ganz Deutschland die Hochheimer Sportanlage am Wasserturm. Grund dafür war die 10. Deutsche Basketball-Fanclub-Meisterschaft, die vom Fanclub Skybembels Frankfurt e.V., den Anhängern des Bundesligateams DEUTSCHE BANK SKYLINERS ausgerichtet wurde.


v.l.: Angelika Munck, Anke Stakemann, Alexander Kläser, Stephan Frisch und Gudrun Bjaelkerup (Foto: www.sidjabat.de)

Neben dem sportlichen Wettbewerb stand aber auch die gute Sache im Vordergrund: Die Erlöse aus dem Turnier sollten der Peter-Josef-Briefs-Schule für Körperbehinderte im Antoniushaus Hochheim, mit der die Skybembels schon seit Jahren eine gute Partnerschaft pflegen, zufließen.

Am 25.11. war es dann so weit: Im Rahmen des Bundesligaspiels der Skyliners gegen den Tabellenführer aus Quakenbrück konnte die Schulleiterin Gudrun Bjaelkerup einen Scheck über 2.140 Euro aus den Händen der Schirmherrin des Fanclubturnieres, der Hochheimer Bürgermeisterin Angelika Munck, und Anke Stakemann, der Vorsitzenden der Skybembels, entgegennehmen. Auch Schülerinnen und Schüler der Peter-Josef-Briefs-Schule, die zu diesem Spiel eingeladen waren, konnten sich mitfreuen, dass mit diesem Geld die schuleigene Rollstuhlschaukel Instand gesetzt werden kann. Als kleines Dankeschön überreichte der Briefs-Schüler Alexander Kläser Bürgermeisterin Munck und Anke Stakemann einen Kalender für das Jahr 2008, der von den Malgruppen der Schule gestaltet wurde.

Und auch die Skybembels hatten Grund zur Freude, denn ihre Lieblingsmannschaft ging als souveräner Sieger aus der Partie hervor. Außerdem konnte ein prominentes neues Fanclubmitglied begrüßt werden: Bürgermeisterin Angelika Munck ließ es sich nicht nehmen, dem Verein, bei dem sie sich herzlich für das Engagement bedankte, beizutreten.

(Pressemitteilung Skybembels Frankfurt e.V.)